Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Sie können ein anderes Land auswählen, um verfügbare Produkte anzuzeigen, oder unsere globale Website besuchen, um Unternehmensinformationen einzusehen.

Anderes Land oder andere Region wählen

    • Vier Möglichkeiten, die Leistung Ihrer Anlage zu steigern

    Fabrikarbeiter in einer Abfüllanlage, Nahrung und Genuss, Manufacturing Execution System.
    Setzen Sie Schneider Electrics PlantStruxure PES wirkungsvoll ein, um heute noch ihre betriebliche Effizienz zu steigern. Die Konstruktionszeit kann mit der Schneider Electric PlantStruxure PES um bis zu 25 Prozent reduziert werden.

    Der Druck, immer mehr Produktvarianten herzustellen und die ständig wachsenden Anforderungen der Kunden zu erfüllen, lässt Hersteller verzweifelt nach Lösungen suchen, welche Produktivität, Wartungseffizienz und Energiemanagement auf eine ganz neue Stufe heben. Hersteller interessieren sich stärker als je zuvor für Technologien zur Prozessautomatisierung, um die Konstruktionsphase zu vereinfachen, Probleme schneller zu beseitigen und das Produktionsmanagement zu maximieren.

    Durch Kombination der Flexibilität, Offenheit und leicht anwendbarer SPS/SCADA mit integrierten, zentralen Diagnosemöglichkeiten, die in DCS enthalten sind, kann Ihnen Schneider Electric PlantStruxure™ PES dabei helfen, Probleme in Hinblick auf folgende Punkte zu lösen:

    1. Konstruktion – Dank dem mühelosen Zugriff auf Daten und den intelligenten, flexiblen Fähigkeiten können Ingenieure Anlagenteile leichter entwerfen und prüfen, Prozessausfälle verringern und problemlos Integrationen mit anderen Systemen vornehmen – das Ergebnis: eine Verkürzung der Konstruktionsphase um bis zu 25 %.
    2. Betriebszeit – Die Kontinuität der Produktion steht an oberster Stelle. Eine außerplanmäßige Unterbrechung kann sich auf die Fähigkeit des Werks auswirken, verderbliche, rohe Produkte aus der Landwirtschaft zu verarbeiten oder den Einzelhandel pünktlich zu beliefern. Eine Architektur, die essentielle Diagnosen für eine optimale Leistung der wichtigsten Funktionen sammelt, kann irreguläre Situationen verhindern und korrigieren. Systemweite Querverweise, eine intuitive Navigation und die Fähigkeit, die Ursachen von Problemen zu reduzieren, ermöglichen es Betreibern, Probleme schnell zu diagnostizieren und zu lösen und den Betrieb wieder aufzunehmen.
    3. Produktionsmanagement – Die Rückverfolgbarkeit ist für Werksleiter im Bereich Nahrung und Genuss unabdingbar, nicht nur, wenn es darum geht, eine konsistente Qualität der einzelnen Chargen zu erhalten, ehe ein Produkt die Anlage verlässt, sondern auch, um die Anwendung der strengen Sicherheitsnormen zu gewährleisten. Ein System für die Prozessautomatisierung, das mit leistungsstarken Prozessbibliotheken ausgestattet ist, bietet ein umfangreiches Management und Sichtbarkeit der Produktionsprozesse über die Anlage hinweg und erleichtert ferner eine detaillierte Prüfung auf jeder Stufe.
    4. Energieverbrauch – Eine ideale Infrastruktur hilft dabei, die Betriebskosten zu kontrollieren, indem sie die Energieeffizienz optimiert und die Möglichkeiten des Lastabwurfs maximiert, um den Energieverbrauch zu minimieren. Standardisierte, Ethernet-basierte und offene Kommunikationstechnologien durchbrechen die typischen Datensilos und ermöglichen die Erstellung wichtiger Dashboards und Leistungsindikatoren -KPIs-, um den Zugriff auf essentielle Energiedaten zu steigern.