Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Sie können ein anderes Land auswählen, um verfügbare Produkte anzuzeigen, oder unsere globale Website besuchen, um Unternehmensinformationen einzusehen.

Anderes Land oder andere Region wählen

    Bild ATV320U02M3C Schneider Electric

    Bereich: Altivar Machine ATV320

    Frequenzumrichter

    ATV320U02M3C

    Bild ATV320U02M3C Schneider Electric
    Bereich: Altivar Machine ATV320

    Frequenzumrichter

    ATV320U02M3C

    variable speed drive ATV320 - 0.18kW - 200V - 3phase - compact

    Weitere Eigenschaften anzeigen >
    Zu „Meine Favoriten“ hinzufügen Aus „Meine Favoriten“ entfernen

    • Hauptmerkmale
      Produktserie
      Altivar Machine ATV320
      Produkt oder Komponententyp
      Frequenzumrichter
      produktspezifische Anwendung
      Komplexe Maschinen
      Kurzbezeichnung des Geräts
      ATV320
      Gehäusetyp
      Kompakt
      Zielort Produkt
      Asynchronmotoren
      Synchronmotoren
      EMV-Filter
      Ohne EMV-Filter
      Schutzart (IP)
      IP20 entspricht EN/IEC 61800-5-1
      Schutzart
      UL Typ 1 mit UL-Typ 1 Konformitätskit
      Kühlungstyp
      Ohne Lüfter
      Anzahl der Netzphasen
      3 Phasen
      Nennhilfsspannung [UH,nom]
      200...240 V (-15...10 %)
      Netzfrequenz
      50...60 Hz (- 5...5 %)
      Motorleistung (kW)
      0,18 kW für hohe Überlast
      Motorleistung (HP)
      0,25 hp für hohe Überlast
      Netzstrom
      2 A bei 200 V für hohe Überlast
      Netzkurzschlussstrom Ik
      5 kA
      Scheinleistung
      0,7 kVA bei 240 V für hohe Überlast
      Ausgangs Bemessungsstrom
      1,5 A bei 4 kHz für hohe Überlast
      maximaler Spitzenstrom
      2,3 A während 60 s für hohe Überlast
      Typ Motorsteuerung Asynchronmotor
      U/f-Kennlinie, 2 Punkte
      U/f-Kennlinie, 5 Punkte
      Vektororientierte Flussregelung ohne Geber, Standard
      U/f-Kennlinie - Energiesparmodus, quadratische U/f-Kennlinie
      Vektororient. Flussregelung ohne Encoder - Energiesparmodus
      Steuerungsprofil für Synchronmotoren
      Vektororientierte Flussregelung ohne Encoder
      Ausgangsfrequenz
      0.1...599 Hz
      Bemessungs Taktfrequenz
      4 kHz
      Taktfrequenz
      2...16 kHz einstellbar
      Sicherheitsfunktion
      STO (Sicher abgeschaltetes Moment (Safe Torque Off) SIL 3
      Kommunikationsprotokoll
      CANopen
      Modbus
      Optionskarte
      Kommunikationsmodul: CANopen Daisy Chain RJ45
      Zusatzmerkmale
      Variante
      Standard-Version
      Ausgangsspannung
      <= Versorgungsspannung
      zulässige temporäre Stromverstärkung
      1,5 x In während 60 s für hohe Überlast
      Drehzahlstellbereich
      1...100 mit Asynchronmotor im offenen Regelkreis
      Drehzahlgenauigkeit
      +/- 10 % des Nennschlupfs 0,2 Mn zu Mn
      Drehmomentgenauigkeit
      +/- 15 %
      kurzzeitiges Überlastmoment
      170...200 % des Motor Bemessungsmoment
      Bremsmoment
      <= 170 % mit Bremswiderstand während 60 s
      Regelkreis
      Einstellbarer PID-Regler
      Schlupfkompensation Motor
      Automatisch, unabhängig von der Last
      Nicht verfügbar bei den U/f-Kennlinien (2 oder 5 Punkte)
      Einstellbar von 0...300 %
      Hoch und Auslauframpen
      S
      U
      CUS
      Auslauframpe mit automatischem Stopp über DC-Bremsung
      Anpassung der Auslauframpe
      Linear
      Rampenumschaltung
      Bremsen bis Stillstand
      Durch Gleichstromeinspeisung
      Schutzfunktionen
      Antrieb: Netzphasenunterbrechung
      Frequenzauflösung
      Anzeigeeinheit: 0,1 Hz
      elektrische Verbindung
      Regelung, Schraubklemme: 0,5...1,5 mm² AWG 20...AWG 16
      Steckertyp
      1 RJ45 für Modbus/CANopen An Steueranschlussklemme
      physikalische Schnittstelle
      2-Draht- RS 485 für Modbus
      Übertragungsrahmen
      RTU für Modbus
      Übertragungsgeschwindigkeit
      4,8, 9,6, 19,2, 38,4 kbit/s für Modbus
      Datenformat
      8 Bits, einstellbar auf ungerade, gerade oder keine Parität für Modbus
      Polarisierungsart
      Keine Impedanz für Modbus
      Anzahl der Adressen
      1...127 für CANopen
      Zugriffsmethode
      Slave für CANopen
      Versorgung
      Interne Versorgung für Sollwertpotentiometer (1 bis 10 kOhm): 10,5 V DC (+/- 5 %) Strom <= 10 mA (Überlast- und Kurzschlussschutz)
      Lokale Signalisierung
      1 LED grün für CANopen Betrieb
      Breite
      72 mm
      Höhe
      143 mm
      Tiefe
      109 mm
      Produktgewicht
      0,8 kg
      Anzahl der Analogeingänge
      3
      Messeingänge
      Spannung (AI1): 0...10 V DC, Impedanz 30000 Ohm, Auflösung 10 Bit
      Anzahl digitale Eingänge
      7
      Digitaler Eingang
      Programmierbar (Sink/Source) (DI1...DI4): 24...30 V DC: Ebene 1 SPS
      digitaler Logikeingang
      Negative Logik (Sink): : DI1...DI6, > 19 V (Status 0) < 13 V (state 1)
      Anzahl der Analogausgänge
      1
      Typ des Analogausgangs
      Softwarekonfigurierbarer Strom (AQ1): 0...20 mA, Impedanz 800 Ohm, Auflösung 10 Bit
      Abtastdauer
      Analogeingang (AI1, AI2, AI3): 2 ms
      Genauigkeit
      Analogeingang AI1, AI2, AI3: +/- 0,2 % für eine Temperatur von -10...60 °C
      Linearitätsfehler
      Analogeingang (AI1, AI2, AI3): +/- 0,2...0,5 % des Maximalwerts
      Anzahl der Logikausgänge
      3
      Digitaler Ausgang
      Konfigurierbare Relaislogik Schließer/Öffner (R1A, R1B, R1C): elektrische Lebensdauer 100000 Zyklen
      Aktualisierungszeit
      Logikeingang (DI1...DI6): 8 ms (+/- 0,7 ms)
      minimaler Schaltstrom
      Relaisausgang (R1, R2): 5 mA bei 24 V DC
      maximaler Schaltstrom
      Relaisausgang (R1) auf ohmsch Belastung (cos phi = 1: 3 A bei 250 V AC
      Anwendungsauswahl Frequenzumrichter
      Kran- und Hebetechnik self erecting
      Motorleistungsbereich AC-3
      0...0,5 kW 200...240 V 3 Phasen
      Typ des Motorstarters
      Frequenzumrichter
      Montage
      Trennen
      Zwischen Leistungs- und Steuerungsklemmen
      Isolationswiderstand
      > 1 MOhm bei 500 V DC für 1 Minute an Masse
      Verlustleistung in W
      21 W (ohne Lüfter) bei 200 V, 4 kHz
      Betriebsart
      Senkrecht +/- 10 Grad
      elektromagnetische Verträglichkeit
      1,2/50 μs - 8/20 μs Störfestigkeitsprüfung entspricht IEC 61000-4-5 Ebene 3
      Verschmutzungsgrad
      2 entspricht EN/IEC 61800-5-1
      Vibrationsfestigkeit
      1 gn (f = 13...200 Hz) entspricht EN/IEC 60068-2-6
      Stoßfestigkeit
      15 gn während 11 ms entspricht EN/IEC 60068-2-27
      Relative Feuchtigkeit
      5...95 % ohne Kondensation entspricht IEC 60068-2-3
      Umgebungstemperatur bei Betrieb
      -10-50 °C ohne Lastminderung
      Umgebungstemperatur bei Lagerung
      -25 -70 °C
      Aufstellungshöhe
      <= 1000 m ohne Lastminderung
      Standards
      EN/IEC 61800-3
      Produktzertifizierungen
      CSA
      NOM 117
      UL
      RCM
      EAC
      Beschriftung
      CE
      Nachhaltigkeit
      Grad der Umweltverträglichkeit
      Green-Premium-Produkt
      ROHS
      Konform  - seit  1714  -  Schneider-Electric-Konformitätserklärung Schneider-Electric-Konformitätserklärung
      REACH
      Umgebungsbedingungen Produkt
      Verfügbar Produktökobilanz
      Entsorgungshinweise
      Verfügbar Entsorgungshandbuch
    • Dokumente und Downloads

      Sprache
      • Deutsch
      • Englisch
      • Italienisch
      • Französisch
      • Spanisch
      Software - Released
      Datum
      Größe
      Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
      SoMove V2.6.5 (FDT Standalone)
      Datum 19.06.18
      Größe 234.4 MB
      Datum 19.06.18
      Größe 107.1 KB
      DTM files
      Datum
      Größe
      Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
      ATV320 DTM Library V1.2.3
      Datum 17.07.18
      Größe 65.1 MB
      Datum 17.07.18
      Größe 153.8 KB
      Katalog
      Datum
      Größe
      Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
      Datum 09.08.18
      Größe 8.6 MB
      Datum 20.02.18
      Größe 8.2 MB
      Benutzerhandbuch
      Datum
      Größe
      Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
      Datum 01.04.16
      Größe 4.5 MB
      Datum 21.09.17
      Größe 388.9 KB
      Datum 20.08.18
      Größe 1.2 MB
      Datum 27.03.17
      Größe 4.2 MB
      Datum 20.08.18
      Größe 1.2 MB
      Datum 21.09.17
      Größe 6.5 MB
      Datum 08.01.18
      Größe 2.4 MB
      Datum 08.01.18
      Größe 2.6 MB
      Datum 21.07.18
      Größe 185.8 KB
      Datum 09.02.17
      Größe 2.2 MB
      Datum 12.09.17
      Größe 1 MB
      Datum 20.07.17
      Größe 4.7 MB
      Datum 27.03.17
      Größe 544.6 KB
      Datum 19.02.18
      Größe 1.8 MB
      Datum 08.01.18
      Größe 1.4 MB
      Datum 08.02.17
      Größe 1.1 MB
      Datum 16.08.18
      Größe 10.2 MB
      Datum 13.02.17
      Größe 1.2 MB
      Datum 09.02.17
      Größe 2.7 MB
      Datum 08.02.17
      Größe 1.1 MB
      Datum 23.05.18
      Größe 2.5 MB
      Datum 16.06.16
      Größe 8.6 MB
      Datum 20.08.18
      Größe 1.1 MB
      Datum 08.01.18
      Größe 2.6 MB
      Datum 20.07.17
      Größe 4.8 MB
      Datum 27.03.17
      Größe 4.3 MB
      Datum 20.08.18
      Größe 1.2 MB
      Datum 20.07.17
      Größe 4.6 MB
      Datum 09.02.17
      Größe 2.7 MB
      Datum 20.10.17
      Größe 2.3 MB
      Datum 27.03.17
      Größe 4.2 MB
      Zertifikat
      Datum
      Größe
      Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
      Datum 07.08.18
      Größe 2.2 MB
      Merkblatt
      Datum
      Größe
      Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
      Datum 21.12.17
      Größe 711.5 KB
      Datum 20.08.18
      Größe 751.8 KB
      Datum 11.08.16
      Größe 3.9 MB
      Datum 21.09.17
      Größe 845.8 KB
      Datum 01.09.16
      Größe 3.1 MB
      GSD Dateien
      Datum
      Größe
      Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
      Datum 24.05.18
      Größe 76.1 KB
      Datum 18.05.18
      Größe 79 KB
      EDS Dateien
      Datum
      Größe
      Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
      Datum 27.03.18
      Größe 50.9 KB
      Datum 08.12.16
      Größe 155.4 KB
      Datum 16.11.17
      Größe 70.5 KB
      Datum 11.06.18
      Größe 25.4 KB
      Datum 18.05.18
      Größe 143.3 KB
    • Technische FAQs

      Keine Suchergebnisse gefunden.
      Leider sind die passenden FAQs aufgrund von technischen Problemen vorübergehend nicht verfügbar. Versuchen Sie es später noch einmal.
    • Maßzeichnungen

      Abmessungen

      (1) Rechtsseitige Ansicht

      (2) Frontansicht

      (3) Frontansicht mit EMV-Platte


    • Montage und Abstand

      Montagetypen
      Montagetyp A: Individual mit Lüfterabdeckung


      Nur möglich bei einer Umgebungstemperatur kleiner oder gleich 50 °C (122 °F)

      Montagetyp B: Nebeneinander, Lüfterabdeckung abgenommen


      Montagetyp C: Individuell, Lüfterabdeckung abgenommen


      Für den Betrieb bei einer Umgebungstemperatur über 50 °C (122 °F)


    • Anschlüsse und Schema

      Anschlusspläne
      Diagramm mit Netzschütz

      Anschlusspläne entsprechend den Normen EN 954-1 Kategorie 1 und IEC/EN 61508 Sicherheits-Integritätslevel SIL1, Stoppkategorie 0 in Übereinstimmung mit der Norm IEC/EN 60204-1.


      (1)
      Netzdrossel (sofern verwendet)
      (2)
      Fehlerrelaiskontakte zur Fernsignalisierung des Umrichterzustands

      Diagramm mit Trennschalter

      Anschlusspläne entsprechend den Normen EN 954-1 Kategorie 1 und IEC/EN 61508 Sicherheits-Integritätslevel SIL1, Stoppkategorie 0 in Übereinstimmung mit der Norm IEC/EN 60204-1.


      (1)
      Netzdrossel (sofern verwendet)
      (2)
      Fehlerrelaiskontakte zur Fernsignalisierung des Umrichterzustands


      Steueranschlussdiagramm im Quellmodus


      (1)
      Analogausgang
      (2)
      Analogeingänge
      (3)
      Sollwertpotentiometer (10 kOhm maxi)
      (4)
      Digitaleingänge


      Verdrahtung der Digitaleingänge

      Der Logikeingangsschalter (SW1) dient zur Anpassung des Betriebs der Logikeingänge an die Technologie der programmierbaren Steuerungsausgänge.

      Schalter SW1 in Stellung „Quelle“ (Source) und Verwendung einer externen Versorgung für die Digitaleingänge.


      Schalter SW1 in Stellung „Quelle“ (Source) und Verwendung einer externen Versorgung für die Digitaleingänge.


      Schalter SW1 in Stellung „Senke int.“ (Sink Int.) und Verwendung einer externen Versorgung für die Digitaleingänge.


      Schalter SW1 in Stellung „Senke ext.“ (Sink Ext.) und Verwendung einer externen Versorgung für die Digitaleingänge.