Technische FAQs

Fragen Sie uns

Wie ist die Auslösekurve beim iC60 Leitungsschutzschalter zu interpretieren?

Die Auslösekurven der Leitungsschutzschalter setzen sich aus zwei Teilen zusammen:

- Auslösung bei Überlast (thermischer Auslöser): je höher der Überlaststrom, desto kürzer die Auslösezeit
- Auslösung bei Kurzschluss (magnetischer Auslöser): Wenn der Kurzschlussstrom den kleinen Prüfstrom übersteigt, beträgt die Auslösezeit weniger als 10 Millisekunden.

Bei Kurzschlussströmen, welche den Nennstrom des Leitungsschutzschalters um mehr als das 20-fache übersteigen, bieten die Auslösekurven keine ausreichend
präzise Darstellung. Das Ausschalten von hohen Kurzschlussströmen wird von den Begrenzungskurven für Spitzenströmen und in Durchlassenergie dargestellt. Die
Gesamtausschaltzeit lässt sich mit dem 5-fachen des Wertes des Verhältnisses (I²t)/(Î)² schätzen.

War dies hilfreich?
Was können wir tun, um die Informationen zu verbessern?