Technische FAQs

Fragen Sie uns

Wie lässt sich beim Frequenzumrichter ATV320 die Drehrichtung und der Sollwert über den Analogeingang ändern ?

Beim Frequenzumrichter ATV320 besteht die Möglichkeit, über die Analogeingänge AI1, AI2 und AI3 einen +/- Sollwert vorzugeben und somit auch die Drehrichtung zu bestimmen.

Die Analogeingänge AI1 und AI2 sind Spannungseingänge 0-10V.
Durch Verändern des Parameters AI1L oder AI2L auf den Wert +/- 100% ( nEG ) reagiert der Frequenzumrichter wie folgt:

0...4.99V    --> Sollwertvorgabe und der Umrichter Linkslauf
5V             --> Umrichter Stillstand
5.01...10V  --> Sollwertvorgabe und der Umrichter Rechtslauf

Durch Verändern des Parameters AI3L auf den Wert +/- 100% ( nEG ) reagiert der Frequenzumrichter wie folgt:

0...9.9mA       --> Sollwertvorgabe und der Umrichter Linkslauf
10mA             --> Umrichter Stillstand
10.1...20mA    --> Sollwertvorgabe und der Umrichter Rechtslauf

 
War dies hilfreich?
Was können wir tun, um die Informationen zu verbessern?