Technische FAQs

Fragen Sie uns

Wie werden beim Frequenzumrichter Altivar aktuelle Werte mit Hilfe der Ozilloskop Funktion erfasst ?

In der Inbetriebnahme Software SoMove ist eine Oszilloskop-Funktion integriert. Dort können ein oder mehrere Werte ausgelesen und zu Servicezwecken angezeigt werden. Ebenso können diese Oszilloskopkurven für spätere Verwendungszwecke exportiert werden z.B für Serviceberichte.

Die Vorgehensweise ist vergleichbar mit der Einstellung an einem herkömmlichen Oszilloskop:
1) Es werden zuerst die auszulesenden Werte definiert.
2) Dann wird der Signalzustand (z.B Sollfrequenz soll größer als 1Hz sein) eines ausgewählten Wertes, der den Starttrigger auslösen soll, ausgewählt.
3) Anschließend wird die Abtastrate ausgewählt.
Hier ergeben sich diverse Kombinationen, je nach Anforderung.

In diesem Beispiel soll der Motorstrom aufgezeichnet werden, sobald der Motor los läuft. Die Abtastung des Stroms soll alle 4 ms erfolgen.

- Es wurde der Kanal "LCR Motorstrom" ausgewählt.
- Dann wurde die Abtastrate geändert. Dabei kann eine mögliche Abtastrate von bis zu 100 Sekunden einstellen werden. Dadurch sind Langzeitmessungen möglich. Für sehr kurzzeitige Ereignisse, wie z.B eine Flankenanalyse, kann eine Abtastrate von 2ms als Abtastrate eingestellt werden. Durch die Auswahl der Abtastrate wird die Dauer der Aufzeichnung beeinflusst. Bei der genauesten Abtastung kann eine maximale Zeit von 8 Sekunden aufgezeichnet werden.
- Um die Aufzeichnung zu starten, muss ein Trigger-Wert eingestellt sein. In diesem Beispiel wird die Aufzeichnung gestartet, sobald der Frequenzsollwert die Schwelle von 1 Hz überschreitet.
Sind dann alle Werte korrekt eingestellt, kann die Aufzeichnung durch das Drücken der "Play" Taste aktiviert werden.

Es ergibt sich bei diesem Beispiel folgende Stromkurve:





 
War dies hilfreich?
Was können wir tun, um die Informationen zu verbessern?