Switzerland (German)

Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Sie können ein anderes Land auswählen, um verfügbare Produkte anzuzeigen, oder unsere globale Website besuchen, um Unternehmensinformationen einzusehen.

Anderes Land oder andere Region wählen

  • EcoStruxure Grid von Schneider Electric integriert Asset Performance Management

• Umfassende Lösung für vorausschauende Wartung
• Alte elektrische Anlagen von EVU intelligent machen
• Partnerschaft mit der IPS-Company Group für Asset-Performance-Management-Lösung
• Weniger Ausfälle und eine längere Lebensdauer 

Ittigen/Bern, 6. November 2017 – Schneider Electric baut das Leistungsangebot im Bereich Asset Performance Management (APM) aus und optimiert «EcoStruxure Grid». Damit hilft das Unternehmen Stromversorgern dabei, ihr Netz vorausschauend zu warten.

Dezentrale Produktion, immer mehr Anlagen für erneuerbare Energie und eine veraltete Infrastruktur. Der Netzstabilität und der Echtzeitkontrolle der Netze kommt daher enorme Bedeutung zu. Das sind aber nur einige der Herausforderungen, die auf Stromversorger zukommen. Auch nicht zu unterschätzen: der Kostendruck der Regulierungsbehörden. Sie fordern Investitionsstrategien, welche die Lebenserwartung elektrischer Anlagen erhöhen und die Instandhaltung effizienter gestalten.

Das A und O: vorausschauend Warten

«Die Kombination aus Komplexität und Kostendruck bedeutet, dass Versorgungsunternehmen neue Technologien benötigen, um ihre Netze zu überwachen», sagt Simon Ryser, General Manager bei Schneider Electric Schweiz. «Damit müssen sie von einer eher reaktiven Instandhaltungsstrategie auf ein vorausschauendes und vorbeugendes Wartungsmodell umsteigen». 

Millionen von Assets verwalten 

Deshalb hat Schneider Electric «EcoStruxure Grid» ausgebaut. Die neue Lösung ermöglicht es, Millionen von Assets innerhalb der Netzinfrastruktur zu verwalten. Dazu setzt das Unternehmen auf eine Partnerschaft mit der IPS-Company Group. Sie ist für ihre Asset-Performance-Management-Lösung speziell für elektrische Energiesysteme bekannt.

Diese Verbindung von Softwareportfolios im Asset Performance Management ist eine Antwort auf die steigende Nachfrage von Stromversorgern und Netzbetreibern. So hat die Lösung «EcoStruxure Substation Operation» einen klaren Fokus: Sie verbessert die zustands-, risiko- und verfügbarkeits-orientierte Instandhaltung von Umspannstationen. Dazu lässt sie sich vollständig in die Lösungen der Versorgungsunternehmen integrieren. Die eingebettete Intelligenz ermöglicht die Zustandsdiagnose kritischer Anlagen. Dies vermeidet unnötige Wartungsmassnahmen und Ausfallzeiten.

Weniger Ausfälle und ein längeres Leben

Kunden aus der Versorgungswirtschaft profitieren unmittelbar: Die vorausschauende Instandhaltung senkt die Zahl der Ausfälle, die sogar mit Pönalen für Energieversorger verbunden sein können. Gleichzeitig reduziert sich der Kapitalaufwand dank optimierten Investitionsstrategien und einer längeren Lebensdauer der Anlagen. «Dank unserer Partnerschaft mit IPS-Group können wir ältere Anlagen von EVU modernisieren und intelligent machen. So schreitet die Digitalisierung der Energie weiter voran», sagt Ryser.

Ihr Kontakt zur Schneider Electric Presseabteilung

Ihr Kontakt für journalistische Anfragen

Philipp Metzler / Andy Dreckmann / Marlen Steiner

C-Factor AG

Ihr Kontakt für Media und Werbung

Alexander Pasch

Schneider Electric Media Strategist Brand & Marketing

Lesen Sie weitere News

Informieren Sie sich ausführlich über neuste Produkte und Serviceangebote.
Alle News