• Grösstes Datacenter der Schweiz setzt auf elektrische Infrastruktur von Schneider Electric

Default Alternative Text

Grösstes Datacenter der Schweiz setzt auf elektrische Infrastruktur von Schneider Electric

  • 14'400 Quadratmeter Nutzfläche
  • 40 MVA elektrische Anschlussleistung
  • Zuverlässige Stromversorgung und hohe Energieeffizienz

Ittigen/Bern, 18. Mai 2017 – Heute eröffnet der Colocation-Anbieter Safe Host in Gland VD das grösste Datacenter der Schweiz. Im Endausbau verbraucht es doppelt so viel Strom wie die Standortgemeinde mit ihren rund 13’000 Einwohnern. Schneider Electric steuert den Löwenanteil der elektrischen Ausrüstung bei: von der Niederspannung über die USV-Anlagen bis zu den Rack-PDUs. 

Mit der Digitalisierung steigt das weltweite Datenvolumen in atem-beraubendem Tempo. Für Unternehmen wird es deshalb immer anspruchsvoller und kostspieliger, eine eigene, professionelle Datacenter-Infrastruktur zu betreiben. Der Genfer Colocation-Anbieter Safe Host bietet nationalen und internationalen Unternehmen umfassende Datacenter-Services. Nach Plan-les-Ouates und Avenches nimmt Safe Host heute das dritte Datacenter in der Romandie in Betrieb. 

Ein Datacenter der Rekorde 

Das neue Datacenter Safe Host 2 schlägt alle Schweizer Rekorde. Mit 14‘400 Quadratmetern und einer Kapazität von mehr als 3600 Racks übertrifft es die bestehenden Rechenzentren bei weitem. Eindrücklich ist auch die elektrische Anschlussleistung von insgesamt 40 MVA. Im Vollbetrieb verbraucht Safe Host 2 doppelt so viel Strom wie die ganze Stadt Gland mit ihren 13‘000 Einwohnern. Safe Host setzt dabei auf erneuerbare Energie aus Wasserkraft und höchste Energieeffizienz. 

Elektrische Infrastruktur aus einer Hand 

Für die sichere Stromversorgung ab der Niederspannung bis zum Stromanschluss für die Server (Rack-PDU) sorgt Schneider Electric. Die USV-Anlagen Galaxy 7000 wurden in der Schneider Electric Fabrik in Grenoble sowie vor Ort gründlich getestet. Sie stehen bereit, wenn die redundante, örtliche Stromversorgung einmal nicht gewährleistet ist. «Wir sind stolz, Teil dieses einzigartigen Schweizer Projekts zu sein», sagt Claude Veya, Enterprise Account Manager IT-Business, Schneider Electric Schweiz. «Die eingesetzte Technologie ist sehr zuverlässig und hat sich in zahlreichen Datacentern rund um den Globus bewährt.» Der künftige Ausbau von Safe Host 2 ist dank der elektrischen Infrastruktur aus einer Hand einfach und kosteneffizient machbar. Die modulare Bauweise der Schneider Electric Technologie erlaubt das auch während des laufenden Betriebs.

Über Safe Host

Safe Host bietet ein umfassendes Angebot an Datacenter-Services in der Romandie an. Mit über 10 Jahren Erfahrung und einem qualifizierten Team steht das Unternehmen für 100 Prozent Swissness und die sicherste, zuverlässigste und preiswer-teste Lösung, um sensible Daten und Applikationen permanent verfügbar zu halten. 

Das Outsourcing businesskritischer IT-Infrastruktur zu Safe Host ermöglicht es Unternehmen, sich ganz auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Safe Host ist ISO 9001 und ISO 27001 zertifiziert und berücksichtigt die Sicherheits- und Vertraulichkeits-anforderungen der FINMA. 

Seit 2002 ist Safe Host bevorzugter Partner von zahlreichen Grossunternehmen, führenden Playern der Finanz- und Uhrenbranche, internationalen Organisationen und der öffentlichen Hand.

Lesen Sie weitere Pressemitteilungen.

Informieren Sie sich umfangreich über unser Unternehmen.
Alle Pressemitteilungen